Kein einziger Verkehrstoter Weniger schwere Unfälle in Reutlingen durch flächendeckendes Tempo 30

Da hier Diskussion zu Sinn und Unsinn von Tempo 30 beginnt zu brodeln, gebe ich mal einen wichtigen Artikel der Reutlinger Nachrichten vom 10.07.2010 (immer noch gültig) weiter:

Kein einziger Verkehrstoter

Weniger schwere Unfälle in Reutlingen durch flächendeckendes Tempo 30

Ein generelles Tempo 30 in allen Wohngebieten hat in Reutlingen zu weniger Unfällen mit Verletzten geführt. Im Jahr 2009 gab es in der 110.000-Einwohner-Stadt zudem keinen einzigen Verkehrstoten.

mehr könnt ihr hier nachlesen…….

ist das kein Argument?

Dieser Beitrag wurde unter Hintergründe, Information, Meinung, Presse abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kein einziger Verkehrstoter Weniger schwere Unfälle in Reutlingen durch flächendeckendes Tempo 30

  1. frank schaefer schreibt:

    wenn schon – denn schon der ganze zirkus mit tempo 30 auf bundes- und landstrassen, dann bitte auch led-blinkende geschwindigkeitsschilder, welche um einiges besser ins auge fallen, als nur reflektierede gebotszeichen. – aussergeöhnliche verkehrssituationen verlangen nach einer aussergwöhnliche verkehrsbeschilderung. – was in italien, als auch in frankreich hier dahingehend unternommen wird, ist vorbildlich. – komisch, dass dies in deutschen landen sich die verkehrsplaner nicht mit einer neuen art und weise von beschilderung anfreunden wollen und sich hing verwaltungsvorschriften und durchführungsverordnungen verstecken.

  2. H. Klein schreibt:

    da kann man einfach nicht dran vorbei:
    „Rist sieht in dem flächendeckenden Tempo-30-Limit einen wichtigen Faktor zur Verringerung der Unfälle. Wenn die vorgeschriebene Geschwindigkeit eingehalten wird, kommen die Fahrzeuge wegen des kürzeren Bremswegs rascher zu stehen. Entweder können die Fahrer so einen Unfall verhindern oder die Unfallfolgen sind geringer. “
    und
    „Was Reutlingen besonders hervorhebt: Im vergangenen Jahr starb auf der Gemarkung der Stadt kein einziger Mensch im Straßenverkehr. Das gab es unter den deutschen Großstädten nur noch in zwei weiteren Kommunen: Pforzheim und Trier.“

    Da sollten wir die Quote noch weiter senken duch ein generelles Tempo 30 auch auf den Bundes und Landesstraßen!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.