Bürgerbeteiligung und Verkehrsentwicklungsplan in Reutlingen

ich möchte nochmals auf die Form der Bürgerbeteiligung in Reutlingen eingehen und dazu erst mal aus der (nicht mehr auf reutlingen.de abrufbaren) Vorlage 10/018/01 Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans-Verfahren und Öffentlichkeitsbeteiligung zitieren :

Sachverhalt

Wie in den bisherigen Beteiligungsprozessen bei den kommunalpolitisch wichtigen Themenstellungen, ist auch für die Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans eine enge Einbindung der Bürgerschaft vorgesehen. Öffent­lichkeitsarbeit, Information, Aufklärung und die gemeinschaftliche Diskussion sind wichtige und unverzichtbare Instrumente einer erfolgreichen Arbeit für die Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans.
Das Beteiligungskonzept sieht Bürgehnformationsveranstaltungen; die Einrichtung eines Mobilitätsforums und die Gremienbeteiligung vor. Wie bei allen anderen Verfahren im Rahmen der Bürgerbeteiligung werden dem Gemeinderat die richtungsweisenden Bausteine zur Entscheidung vorgelegt.

Beteiligungskonzept

Öffentlichkeitsarbeit, Information, Aufklärung, gemeinschaftliche Diskussion und der Dialog sowie die Verständigung über gemeinsame und widersprüchliche Aspekte sind wichtige und unverzichtbare Instrumente einer erfolgreichen Arbeit in der Verkehrsplanung. Ob für die Bürger, Politik, Wirtschaft, Verbände und Vereine, Presse, Verwaltung und auch Gutachter: die Verkehrsentwicklungsplanung stellt für alle Beteiligten einen Lernprozess dar. Neue Informationen werden produziert, Anschauungen über Problemsituationen und Dringlichkeit ihrer Lösung ausgetauscht und überprüft. Lösungsentwürfe entwickelt, diskutiert und teilweise wieder verworfen, bevor sinnvolle und finanzierbare Konzepte letztlich verabschiedet, akzeptiert und umgesetzt werden.

1. Bürgerinformation

Die Öffentlichkeit wird in Veranstaltungen über den Arbeitsprozess und die Ergebnisse der Verkehrsentwicklungsplanung informiert.
Zunächst ist geplant, die Ergebnisse und Bewertungen des verkehrlichen Ist-Zustandes in einer Informationsveranstaltung vorzustellen (1).
Eine weitere Informationsveranstaltung wird sich mit den Planungszielen für eine zukunftsfähige Mobilität in Reutlingen befassen (2).

Nach der Entscheidung über die Grundausrichtung der verkehrlichen Entwicklung in Reutlingen werden der Bürgerschaft die daraus abzuleitenden möglichen Handlungskonzepte vorgestellt (3).
Die mehrstufige Bürgerinformation bietet die Möglichkeit in die Bearbeitung Anregungen aus der Bürgerschaft einfließen zu lassen. Damit bietet sich in diesem Rahmen für Gruppierungen, die sich bislang bei Bürgerbeteiligungen zusammengefunden und engagiert haben, die Möglichkeit, aktiv an der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans teilzunehmen.“ (und die anderen?)

die Markierung (fett und rot) sind von uns, zur Verdeutlichung.

Die ganze Vorlage gibts hier..: 10_018_01_Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans- Verfahren und Öffentlichkeitsbeteiligung

Frage: was ist daraus bisher geworden?

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Hintergründe, Information, Verfahren abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bürgerbeteiligung und Verkehrsentwicklungsplan in Reutlingen

  1. Allex schreibt:

    die Frage ist richtg:
    WAS IST DARAUS GEWORDEN ???

    ich habe den Eindruck, die Verantwortlichen in Reutlingen verfahren nach dem Motto:

    „Was gad mi mei Gschwäz von geschdre a !!
    (oand was mei Gschribsel en de Vorlaga)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.