„Pfui, pfui, pfui zum Zweiten!“

das passt  hier gut rein:

„Pfui, pfui, pfui zum Zweiten!

Vor zwei Wochen echauffierte sich unser Kolumnist Sebastian über die schlechten Feinstaubwerte in Reutlingen. Mehrfach wurde nach Messungen der zugelassene Grenzwert überschritten. WiR-Stadtrat Jürgen Straub äußerte damals gegenüber dem Sebastian die Meinung, dass die Feinstaubplakette nur dann etwas nütze, wenn die Plakettenpflicht auch regelmäßig kontrolliert und Verstöße geahndet würden.

Nun scheint sich zu bestätigen, dass in Reutlingens Umweltzonen nicht kontrolliert wird. Zumindest behauptet das die Deutsche Umwelthilfe (DUH), die mit Reutlingen auch Schwäbisch Gmünd und Tübingen an den Pranger stellte. „Offensichtlich ist auch bei vielen Kommunalpolitikern noch nicht angekommen, dass auch die mangelnde Kontrolle einer eingerichteten Umweltzone zu Strafzahlungen an die EU in Millionenhöhe führen kann“, kritisierte DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch.

veröffentlicht im Reutlinger Wochenblatt „Links und rechts der Reutlinger Wilhelmstraße“ am 30.06.2011, hier……

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Hintergründe, Meinung, News, Presse abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.