In Ohmenhausen wird nun scharf geschossen

ja, anscheinend nimmt die Stadt Reutlingen nun ihre eigenen Vorschriften ernst und überwacht die Tempo-30 Zone auf der Landstraße in Ohmenhausen.
Witzig finde ich, dass in den Presseerklärungen der Stadt immer wieder das Todschlagargument auftaucht KOSTEN, KOSTEN, KOSTEN!
Viel häufiger als „der Schutz der Menschen“ (egal ob Luft-Lärmverschmutzung oder Sicherheit).

Beispiel gefällig?

„Weil die viel beschäftigten mobilen Messtrupps nur sporadisch nach Ohmenhausen abgeordnet werden konnten, entschied sich die Verwaltung für eine Dauerlösung. Sie polte Haushaltsmittel für den Blitzer um. Der kostet etwa 25 000 Euro, die »Messeinschübe« (also Kamera und Computer) über 40 000 Euro. Fünf solcher Automaten gibt’s in Reutlingen, die mal hier, mal da in einem Blitzer gastieren. “ (GEA)

oder zur Lückenampel  an der Abzweigung an der Gönninger Landstraße (L 383) bei der Abfahrt nach Ohmenhausen (zur Erinnerung: da mussten vor SIEBEN Jahren zwei Junge Frauen ihr Leben lassen und erst JETZT wird wirkliche sinnvoll reagiert):

„Die Installation der Ampel war aufwendig, unter anderem musste die Fair-Energie eigens Stromleitungen legen. Die Gesamtkosten liegen bei 170 000 Euro. Die Hälfte zahlt das Land, den Rest teilen sich Stadt und Kreis. “ (GEA am 28.12.2011)

ich finde das ist schon leicht ZYNISCH fast nur so zu argumentieren!

Es ist verdammt noch einmal die Pflicht den MENSCHEN in den Vordergrund zu stellen und erst dann Verkehrsfluss und Kosten!

Der Schutz vor Unversehrtheit des Menschen steht meines Wissens auch im Grundgesetz.

Dieser Beitrag wurde unter Aktion, Bundestraßen, Hintergründe, Information, Klimaschutz, Luftreinhaltung, Meinung, News, Politik, Presse, Reutlingen, Tempo 30 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu In Ohmenhausen wird nun scharf geschossen

  1. Fritz lang schreibt:

    ich war letztes Wochenende mal wieder seit langen zu Fuß in Ohmenhausen unterwegs, und was soll ich sagen?

    Mir sind Ohmenhäusener Autofahrer über den Weg gefahren, bei denen man sich fragt wo sie den Führerschein her haben……

    Ich kann noch springen und habe ne gute Reaktionszeit, aber wie ist es mit älteren Mitbürgern?

    Liebe Ohmenhäuser: fahrt bitte zivil, es gibt schwächere Verkehrsteilnehmer als Euch Autofahrer (nur die meine ich), oder noch besser nehmt das Fahrrad, lauft mal wieder oder benützt den Bus.

    Effekt: weinger Autos ( man sollte immer erst bei sich anfangen bevor man auf andere schimpft)

    Ich komme gerne mal wieder nach O-Hausen und ich möchte auch lebend wieder den Ort verlassen!

Schreibe eine Antwort zu Fritz lang Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.