Einladung zur Bürgerinformation zum Verkehrsentwicklungsplan

Die (sogenannte) Bürgerbeteiligung der Stadt Reutlingen soll -so munkelt man hinter vorgehaltener Hand- begonnen werden.

Die Stadt läd zu einer Veranstaltung ein. Ich gebe hier mal die Einladung aus dem Reutlinger Generalanzeiger weiter, verbunden mit der Hoffnung auf zahlreiche Teilnahme aller  interessierten Bürger.

SONDELFINGEN. Nachdem sich der Gemeinderat im März bei einer Klausurtagung über die nächsten Schritte auf dem Weg zu einem stimmigen Verkehrs­entwicklungsplan informiert hat, kommen jetzt die Bürger zu Wort.

Auftakt der Informations­veranstaltungen ist am

Frei­tag, 27. April, 17.30 Uhr,

in der Sondelfinger Festhalle

(Schleestraße 29).

Wenn voraussicht­lich Ende 2016 die ersten Autos durch den Scheibengipfeltunnel fahren, sollen auch in Sondel­fingen  verschiedenste verkehrs­beruhigende Maßnahmen um­gesetzt sein. Entsprechende Empfehlungen sind Bestandteil des   neuen Verkehrsentwicklungsplans.

Erläutert werden sie von Reutlingens Erster Bürger­meisterin Ulrike Hotz sowie Professor Hartmut Topp und Dr. Ralf Huber-Erler vom Büro R + T Topp, die auch die Fra­gen der Sondelfinger Bürger in der etwa zweistündigen Info-Veranstaltung beantworten. (GEA)

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Achalmtunnel, Bürgerbeteiligung, Bürgerengagement, Bundestraßen, Dietwegtrasse, Hintergründe, Information, Initiative, News, Politik, Reutlingen, Scheibengipfeltunnel, Verkehrsentwicklungsplan abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Einladung zur Bürgerinformation zum Verkehrsentwicklungsplan

  1. Pingback: Der Lärmaktionsplan und eine (positive) Auswirkungen: Tempo 30? | Verkehrsentwicklungsplan Reutlingen

  2. Heide K. schreibt:

    war echt ne hammerharte Veranstaltung…..

    der GEA bingt zu mindest ein Teil von dem Frust, irgendwie fühle ich mich schon etwas veräppelt:

    Beispiel? hier: der Moderator war Pro. H. Topp, dessen Büro auch den Verkehrsentwciklungsplan erstellt, neutral war der nun leider wirklich nicht, Moderation und eigen Statments passen nicht zusammen und hinterlassen ein ungutes Gefühl.

    noch ein Beispiel?

    Hier: die Zahlen zum Achalmtunnel (wieviele Fahrzeuge dürfen da durch) schwankten, Im Planfeststellungsverfahren hieß es MAXIMAL 20.000 KFZ dürften bei dieser Bauweise da durch, und auf der Veranstaltung wurde munter z.B. die Zahl 23.800 KFZ genannt die durch könnten?
    Insider haben bestimmt noch mehr Beispiele auf Lager, für einen OttoNormalbürger wars echt verwirrend und unbefriedigend.

    Aber vielleicht war das auch der Sinn? Ich bin mir da nicht so sicher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.