Achalmtunnel: der Anstich steht bevor

das der Wahnsinn nicht zu stoppen ist, war klar. Nun geht es ins eingemachte.

Der Anstich steht bevor! ab Anfang Oktober wird von der Nordseite des Achalmtunnels gebohrt. Der genaue Termin wird wohl nicht bekannt gegeben, warum eigentlich? Hat man noch Angst vor Aktionen der Gegner?

Was bedeutet das für die Reutlinger?

  1. erheblich mehr LKW´s werden auf den Straßen unterwegs sein (500.000 Kubikmeter Aushub/Abraum sit nicht gerade wenig) und zwar für viele Jahre
  2. gebaut wird 7 Tage die Woche und 24 Stunden…..
  3. gesprengt wird dreimal am Tag (auch Sonntags), dies soll laut Projektleiter Norbert Heinzelman in Reutlingen hörbar sein
  4. eine Fortsetzung des Geldversenkens für ein Projekt, das den Reutlingern nur die Verlagerung von 10% des Durchgangsverkehrs bringt, eine wirkliche Entlastung für die Innenstadt wird das wirklich nicht sein!

Übrigens: In der Öffentlichkeit wird immer vom Scheibengipfeltunnel geredet- Warum eigentlich? Geht der Scheibengipfel bis Eningen?
Man nennt das Projekt wohl aus Verniedlichungsgründen nicht Achalmtunnel, auch wenn er das ist.

wie die Presse dazu schreibt: Gea vom 27.09.2012 hier…..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Achalmtunnel, Bundestraßen, Dietwegtrasse, Hintergründe, Information, News, Politik, Presse, Reutlingen, Scheibengipfeltunnel, Verkehrsentwicklungsplan abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.