ES REICHT: Fußgänger von Lastwagen überrollt und tödlich verletzt

an der vollkommen unakzeptablen Einfahrt der Spedition Hasenauer in die Sondelfinger Straße ist es traurigerweise zu dem gekommen, was viele Beobachter schon seit Jahren befürchten:

es st ein Mensch am vergangenen Montag tödlich überfahren worden!

Die Forderung an die Straßenbehörde muss jetzt ohne wenn und aber heißen: Diese unübersichtliche Zufahrt MUSS sofort geschlossen werden!

Mir sind mehrere Personen bekannt, die in den letzten Jahren durch unachtsame LKW-Fahrer genau an dieser Stelle angefahren worden sind, egal ob sie zu Fuß unterwegs waren oder per Fahrrad (da führ ein stark befahrener Fußweg vorbei).

Immer wieder wurde von den Verantwortlichen der Spedition beteuert, dass in Zukunft die Fahrer mehr Rücksicht nehmen würden.

Nun hat es einen Menschen das Leben gekostet!

Die Stadt Reutlingen ist jetzt in der Verantwortung zu handeln! und muss die Zufahrt an dieser Stelle SOFORT schließen!

Wir werden nachfassen!

mehr:

15.01.2013 Tagblatt „Fußgänger von Lastwagen überrollt und tödlich verletzt“
15.01.2013 GEA: „Fußgänger von Lastwagen erfasst und tödlich verletzt“

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Aktion, Bundestraßen, City Nord, Fahrrad, Hintergründe, Information, News, Politik, Presse, Reutlingen, Tempo 30, Zerstörung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu ES REICHT: Fußgänger von Lastwagen überrollt und tödlich verletzt

  1. angefahrener schreibt:

    SCHLIESST DIE AUSFAHRT!
    ist schon mal jemand die Sadt angegangen?
    wofür haben wir Gemeinderäte, machen die sich das nicht zur Aufgabe?

  2. Manuel schreibt:

    Mit einer Sperrung dieser Ausfahrt würde eine Verlagerung der gesamten Zu- und Ausfahrt auf den Punkt wo sich die Tankstelle befindet verlagert werden. Das heißt, dass ein noch stärkeres Chaos zustande kommen würde, weil alle LKW nur noch dort rein- und herausfahren könnten. Zusätzlich biegen direkt daneben von der Föhrstraße andere Fahrzeuge ein. Fußgänger und Radfahrer müssen diesen Weg weiterhin nutzen. Vielleicht ist das Problem mit einer Ampel zu entschärfen an der Ausfahrt?

    • Admin schreibt:

      ich bin der Meinung, dass die Hasenauereinfahrt an der derzeitigen Stelle eindeutig so unübersichtlich und gefährlich ist (aus mehrere Gründen, wie z.B. fehlende Sicht von der Sondelfinger Straße (von Sondelfingen) her, zu enger Straßenraum (beim ausfahren der LKW´s muss neben dem Gehweg, dem Radstreifen auch die gegenüberliegende Straßenseite überfahren werden), zu geringer Abstand zur Ampel in Richtung Innenstadt (Aufstellmöglichkeit der Kraftfahrzeuge, Abbiegespur)) das es nur eine Frage (von kurzer Zeit) sit bis es zum nächsten Unfall kommen wird.
      Die Gesundheit und das Leben der schwächeren Verkehrsteilnehmer ist WICHTIGER wie ggf. ein bischen mehr Stau!
      Außerdem: die weitere Ausfahrt der Spetition ist nicht im Bereich der Tankstellenkreuzung, sondern im Bereich der Ecke Kneipe/Danzer/und Güterbahnhofausfahrt. Was an dieser Stelle abgeht, kann nur jemand beurteilen der diesen Bereich täglich mit Rad oder Fuß überqueren muss!
      Und dann 30 Meter weiter die Hasenauerausfahrt mit dem ersten toten Fußgänger dieses Jahr im Kreis Reutlingen!

  3. Arnold. K schreibt:

    ich kann mich meinen Vorrednern NUR ANSCHLIESSEN!
    Ich laufe die Strecke fast täglich und es ist in den letzten Jahren zunehmend zu sehr gefährliche Situationen gekommen, auch aich bin schon öfters genötigt worden und konnte mich nur durch Zurückreisen davon bewahren umgefahren zu werden.
    Die Fahrer sind sicherlich in ihrem Job im Stress, dies kann aber nicht dafür herhalten hier Menschen umzufahren.
    Nachdem es an der Stelle nun schon oft Unfälle gab, MUSS diese Zu- und Abfahrt der Firma Hasenauer-Koch sofort von dem Straßenamt geschlossen werden. Die LKW´s können dann am Danzer aus und einfahren.
    Ich finde dies kann die Firma nach all den Verletzten, Angefahrenen und nun auch Toten durchaus umsetzten.
    Oder wollt Ihr noch mehr Verletzte und Tote?

  4. conny schreibt:

    der Forderung nach Schließung dieser extremgefährlichen Ausfahrt kann ich mich nur anschließen, meine Tochter wurde an der Stelle auch schon von einem LKW angefahren!

  5. Joe schreibt:

    traurig das es soweit gekommen ist!
    Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen.

    Ich bin selber genau an dieser Stelle schon ZWEIMAL in den letzten 10 Jahren angefahren worden (war immer mit dem Fahrrad unterwegs).
    Du hast vollkommen recht: diese Zufahrt muß SOFORT geschlossen werden! Die LKW´s können auch oben raus fahren!

Schreibe eine Antwort zu Admin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.