CDU Nachklatsch: „Droht ein „Schildbürgerstreich“?“

wie zu erwarten die Konservativen drücken auf´s „Gas“ und legen nach zur Dietwegtrasse.

Heute erschien ein Artikel in den Reutlinger Nachrichten, den wir Euch nicht vorenthalten wollen:

Droht ein „Schildbürgerstreich“? CDU-Fraktion des Gemeinderats äußert sich zur „Dietwegtrasse“

„Wir wollen, dass der Planfeststellungsbeschluss für die Dietwegtrasse nun möglichst schnell angegangen wird“, betonte der neue Fraktionsvorsitzende der CDU im Reutlinger Gemeinderat, Rainer Löffler.

Am „Burger-King“-Knoten könnte ein Nadelöhr entstehen. Die CDU fordert ein Planungskonzept.

Kaum hatte die CDU-Fraktion des Reutlinger Gemeinderats bekanntgegeben, dass Andreas vom Scheidt künftig nicht mehr Fraktionsvorsitzender sein wird, da trat auch schon sein Nachfolger im Amt, Rainer Löffler, sinnbildlich ans Mikrofon: „Das ist ein dickes Brett, diese Dietwegtrasse“, sagte er am Dienstagnachmittag kurz vor der Gemeinderatssitzung während einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz.

Damit reagierte die CDU-Fraktion auf die Hochstufung des Projekts in den „vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans“. Und das bedeutet: Der Bund hat sich bereit erklärt, die Anfangsfinanzierung zu leisten. Nun sei die Stadt gefragt, betonte Löfflers Amtsvorgänger vom Scheidt. „Wir brauchen das Baurecht, sonst geht gar nichts“, sagte der 64-Jährige. Die Trasse sei freigehalten worden, die Grundstücke befänden sich bereits alle in städtischem Besitz. „Und die Zeit drängt“, so vom Scheidt.

Die letzten Untersuchungen für das Projekt stammen laut Löffler allerdings aus dem Jahr 2007, „damals hat sich die Stadt zum letzten Mal damit befasst, die Untersuchungen und Daten sind also allesamt veraltet“. Vor fast zehn Jahren sei man „von geringeren Einwohnerzahlen ausgegangen, diese Entwicklung stimmt ja nicht“, betonte der neue CDU-Fraktionsvorsitzende. „Und natürlich brauchen wir neue Verkehrsprognosen.“ Gleichzeitig müsse über eine neue Trassenführung nachgedacht werden, „vor allem auf Sondelfinger Gemarkung“.

Andreas vom Scheidt sagte weiter: „Damals hatte die Oberbürgermeisterin die entscheidende Stimme abgegeben und das Projekt wurde im Gemeinderat abgelehnt.“ Aber: „Offensichtlich hat sie ihre Meinung geändert, für uns ist das ja erfreulich.“ OB Barbara Bosch werde ihre Position zum neuen Verkehrswegeplan wohl noch öffentlich erläutern. Was jetzt nach der Einstufung in den „vordringlichen Bedarf“ dieser Trasse als Verbindungsstraße zwischen der B 464 und dem Scheibengipfeltunnel bereits klar sei: „Der Widerstand formiert sich erneut“, so Löffler. „Die Lärmproblematik wird dabei sicher ein ganz großes Thema sein.“ Der neue Fraktionsvorsitzende rechnet mit „einem Zeithorizont für den Planfeststellungsbeschluss von vier bis fünf Jahren“.

Ein Schildbürgerstreich wäre es laut Löffler, „wenn der Tunnel 2017 aufmacht und wir hätten dann am „Burger-King“-Knoten Megastaus“. Für diesen neuralgischen Punkt – dort trifft der Verkehr von der B 464 aus Richtung Stuttgart auf der Rommelsbacher Straße auf die B 28, um in Richtung Ortsumfahrung durch den Tunnel in Richtung Pfullingen / Eningen weiterzukommen – müsse ein Konzept her. „Es gibt aber noch keine Planung für dieses Nadelöhr“, betonte Löffler.

Quelle hier bei den RN….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Achalmtunnel, Altlast, B 27, Bundestraßen, Bundesverkehrswegeplan, Dietwegtrasse, Hintergründe, Information, News, Orschel-Hagen, Politik, Presse, Reutlingen, Scheibengipfeltunnel, Sondelfingen, Verfahren, Verkehrsentwicklungsplan, Zerstörung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu CDU Nachklatsch: „Droht ein „Schildbürgerstreich“?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s