Dietwegtrasse: Stellungnahmen zum Bundesverkehr(t)wegeplan muss bis zum 2. Mai abgegeben werden

es ist ziehmlich mühselig sich durch die Unterlagen des Bundesverkehr(t)wegeplans zu arbeiten und vor allen Dingen sehr unergiebig. Aber trotzdem sollten das ein paar Menschen und Gruppen aus Reutlingen machen, denn es lohnt sich langfristig sicherlich jetzt schon Flagge zu zeigen.

Wir können hier leider keine (Muster-) Stellungnahmen anbieten, individuelle sind viel besser, aber was wir machen können, ist Euch Links zur Verfügung stellen, so dass Ihr ohne allzuviel Suchen an die Infos kommt.

Fangen wir mit dem Plan an:

BVWP 2030 einsehen

http://www.bmvi.de/DE/VerkehrUndMobilitaet/Verkehrspolitik/Verkehrsinfrastruktur/Bundesverkehrswegeplan2030/BVWP2030Einsehen/bvwp2030-einsehen_node.html

BVWP Gesamtplanentwurf (PDF 6,8 MB) (nicht barrierefrei)

 

Bundesverkehrswegeplan 2030

Projektanmeldungen

Grundkonzeption zum BVWP

Öffentlichkeitsbeteiligung

zum Vergleich: Bundesverkehrswegeplan 2003

und das ist nun wichtig um die EInordnung z.B. der Dietwegtrasse in den VB zu verstehen:

Projektinformationssystem (PRINS) zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030

Für die Erstellung des BVWP 2030 wurden ca. 2.000 Projektvorschläge für Aus- und Neubau umfassend geprüft. Der BVWP umfasst Straßen-, Schienen- und Wasserstraßenprojekte. Alle Projekte wurden hinsichtlich ihrer Notwendigkeit zur Bewältigung zukünftigen Verkehrs sowie ihrer Vor- und Nachteile bewertet. Die Ergebnisse dieser Untersuchung können Sie hier einsehen.

Für jedes Projekt wurde ein Dossier erstellt. Es stellt die Ergebnisse der Nutzen-Kosten-Analyse, der umwelt- und naturschutzfachlichen Beurteilung sowie der raumordnerischen und städtebaulichen Beurteilung dar. In diesem Projektinformationssystem PRINS sind die Projektdossiers aller im BVWP enthaltenen Verkehrsprojekte eingestellt und abrufbar.

Das PRINS dient als Hintergrundinformation. Es stellt lediglich ergänzende Informationen zur BVWP-Broschüre (Entwurf des BVWP 2030 vom 16.03.2016) dar, um die Nachvollziehbarkeit der Ergebnisse zu verbessern. Im Falle von Abweichungen zum PRINS ist im Zweifelsfall immer die Broschüre maßgebend.

Wie funktioniert PRINS?

Bitte wählen Sie zuerst den Verkehrsträger. Mithilfe einer Deutschlandkarte können Sie die Verkehrsprojekte aufrufen. Alternativ können die Projekte auch über ein Auswahlmenü aufgerufen werden. Über den Knopf „Dossier aufrufen“ gelangen Sie dann zum Projektdossier des gewählten Projektes.

Projekte des BVWP 2030 (Vordringlicher Bedarf und Weiterer Bedarf)

Strasse Schiene Wasserstrasse

Hier jetzt Dietwegtrasse:

ewähltes Projekt: OU Reutlingen

Projektdossier (B464-G10-BW) in neuem Fenster öffnen

BI Keine Dietwegtrasse

Dietwegtrasse Anmeldung und Begründung zur Aufnahme in BVWP_Alternativenprüfung auf Projektebene
wenn jemand hier Vorschläge rein stellen möchte: nur her damit:

verkehr-rt@kurzepost.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Achalmtunnel, Aktion, B 27, Bürgerbeteiligung, Bundestraßen, Bundesverkehrswegeplan, City Nord, Dietwegtrasse, Hintergründe, Information, Initiative, News, Orschel-Hagen, Phantasie, Politik, Regionalstadtbahn, Reutlingen, Scheibengipfeltunnel, Schienenverkehr, Sondelfingen, Stadtbahn, Tempo 30, Verfahren, Verkehrsentwicklungsplan, Zerstörung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Dietwegtrasse: Stellungnahmen zum Bundesverkehr(t)wegeplan muss bis zum 2. Mai abgegeben werden

  1. Arni schreibt:

    wow, das ist aber ne Fleißarbeit von Euch…. Respekt.

    Aber … wer soll das sinnvoll innerhalb diesen kurzen Zeitraums ducharbeiten und eine fachlich qualifizierte Stellungnahme erarbeiten????
    Ehrenamtlich so nebenher geht das ja garnicht. Wißt Ihr ob die Umweltverbände in Reutlingen, oder die Bürgerinitiativen Leute haben, die so was machen können? Vielleicht kann man sich anschließen?
    Es ist ja nur noch diese Woche Zeit…..

    Gruß
    Arni

    • VEP-Blog schreibt:

      Hallo Arni,

      das hast du richtig erkannt: es ist eigentlich für Privatleute nicht möglich auf diese Masse von Unterlagen richtig und einigermaßen fachlich zu antworten.

      Ob die Umweltverbände wie der BUND, der NABU oder Landesnaturschutzverband (LNV) die ManPower hat, darauf zu antworten und eine Stellungnahme abgeben kann, ist mir leider nicht bekannt.

      Ob die einschlägigen BI´s wie ProAchalm oder Keine Dietwegtrasse (www.keine-dietwegtrasse.de) jemanden haben, der sich da durchquält kann, versuche ich in Erfahrung zu bringen, also bleib dran und schau regelmäßig die nächsten Tage hier rein.
      Gruß
      VEP-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s